Tracklist der „Autonomie!“

Mi 27 Okt 2010, 11:51 Uhr von Tim Kummerow

Da sind sie also die Überschriften für unsere Interpretationen. Warum es nun doch 17 Lieder geworden sind, erklärt Till im W-Blog. Es bleibt noch ein guter Monat Zeit sich über die Inhalte Gedanken zu machen und zu spekulieren um dann mit dem Ergebnis am 03.12. zu vergleichen. Hier die Stichwörter für eure Gedanken – Vorhang auf – die Tracklist der „Autonomie“:

1. Ode an die Zeit (Intro)
2. Nein, nein, nein
3. Mamas kleines Monster
4. Autonomie des ICHs
5. Urlaub mit Stalin
6. Fleisch
7. Schlag mich (bis ich es versteh)
8. Machsmaulauf
9. Niemand hier
10. Sekte oder Selters
11. Kleine weiße Lügen
12. Furor
13. Ode an den Raum (Instrumental)
14. Sterne
15. Lei(D)figuren
16. Ihr habt recht
17. Der Hafen

Vorankündigung: ESCHENBACH im Interview

Di 26 Okt 2010, 15:46 Uhr von Freddy

Das nächste Interview mit ESCHENBACH steht an! In Kürze wird uns Philip, Gitarrist und Kopf der Band Rede und Antwort stehen und erzählen, was derzeit bei Eschenbach abgeht. Ihr habt noch Fragen an die Gruppe? Dann schickt sie einfach an freddy@weidnerwatchblog.de oder schreibt sie hier in die Kommentare.

Video-Aktion zu „Machsmaulauf“

Mo 25 Okt 2010, 18:02 Uhr von Tim Kummerow

Die letzte Woche hat Lust auf mehr gemacht. Und so turbulent soll es auch die nächsten Wochen bis zur „Autonomie!“ weitergehen. Gefällt uns. 3R verspricht diverse Aktionen auf dem Weg zum Album. Kaum ausgesprochen, ist auch schon die erste Aktion online. Ihr dürft ein Video erstellen zum Thema „Machsmaulauf“. Hauptsache kreativ und mindestens 90 Sekunden lang. Mit Preisen geizt man natürlich auch nicht. Der Gewinner darf jemanden Huckepack nehmen und ab geht es zur Releaseparty*. Übernachtung inklusive. Dazu noch ein Meet & Greet und jede Menge Zeugs für eure Sammlung daheim. Motivation genug? Dann noch die restlichen „Spielregeln“ im verlinkten Artikel lesen, Ideen schmieden und umsetzen. Ob wir auch mitmachen werden? ähhhm, ja.

Und falls jetzt wieder einige sagen „jetzt lässt der schon die Fans die Videos machen – wir wollen was von ihm sehen…“. Dem hat Stephan Weidner gleich vorgebeugt und ein eigenes Video online gestellt. Ebenfalls eine Kurzfassung des Songs.

Eine neue Startseite hat man sich in diesem Zuge auch gegönnt (wer noch die alte sieht, möge „Strg+F5“ drücken). Der Sound ist zwar ein wenig nervig, aber wann schaut man sich schon Startseiten an?!

*könnte dann ja heißen, dass die Party, anders als zur „von A nach W“, nicht öffentlich ist. Warten wir es ab.

Autonomie! bei Amazon

Sa 23 Okt 2010, 12:05 Uhr von Freddy

Gerade wurden wir von einem Leser darauf aufmerksam gemacht, dass „Autonomie!“ von Stephan Weidner jetzt auch bei Amazon vorbestellbar ist. Die Standard-Version kostet dort 18,99 Euro (inkl. Versandkosten 21,99 Euro; bei EMP 16,99 Euro + 3,95 Euro = 20,94 Euro), die Deluxe-Version ist bei Amazon mit 20,99 Euro inkl. Versand günstiger als bei EMP (19,99 Euro + 3,95 Euro = 23,94 Euro). Wer nach Dortmund will, sollte aber auf das EMP-Kombinations-Angebot zurückgreifen.

Autournomie: Dortmund-Konzert wird Live-DVD!

Mi 20 Okt 2010, 12:31 Uhr von Freddy

Geile News über Stephan Weidner stehen im druckfrischen EMP-Katalog. Wie Der W im Interview [PDF] verrät, will Stephan und sein Team das Konzert am 17. März 2011 in der Dortmunder Westfalenhalle „im Rahmen einer DVD-Produktion hoffentlich einfangen können“! Das bedeutet: Wahrscheinlich wird es eine DVD „Live aus Dortmund“ geben. Stephan: „Das wird ein außergewöhnlicher Abend, auf den ich mich schon sehr freue“ – Wir freuen uns auch! Der W verspricht außerdem „noch intensivere Shows“ und erzählt, dass er während der Produktion „eine Menge gelernt (hat) und [seinen] musikalischen Horizont weiter verschoben“ hat.

Edit: Und da wir die News eh schon rausgehauen haben, steht sie jetzt auch im W-Blog.
2. Edit: Stephan schreibt dort in den Kommentaren: „die produktionsdoku gibt es in hd und das konzert in 3d, das hat till wohl vergessen zu erwähnen. pures understatement 😉 grüße aus dem studio in den raum. bleibt zugeschaltet! euer stephan“